Besonderheiten von Abitio

Wie viele unserer Kollegen verfügen wir nicht nur über jahrelange Erfahrung und die Weitergabe des Unternehmens über mehrere Generationen hinaus. Wir verfügen über eine gute Ausbildung und einen hohen Anspruch an Individualität, der die Bestattung zu einem angemessenen und würdigen Ereignis werden lässt.

 

Abschied im Haus des Verstorbenen

 

Der Zeitpunkt, an dem der Verstorbene von uns als Bestatter eingebettet wird und das Haus verlässt, ist für viele Menschen ein schrecklicher Moment. Wir versuchen mit Ihnen in der Gemeinschaft der Familie einen bewussten Abschied zu gestalten und wenn gewünscht, gemeinsam ein Gebet oder einen individuellen Text zu sprechen.

 

Symbole der Verbindung

 

Als Zeichen der Verbundenheit über den Tod hinaus, ist es uns sehr wichtig geworden, dem Verstorbenen einen bunten Glasstein in die Hand zu geben. Jeder Angehörigen oder Freund (das entscheidet jeder selbst)  bekommt einen gleichen Stein  und kann ihn als Zeichen der Verbundenheit in der Tasche tragen oder zu Hause an einem besonderen Platz aufbewahren.

Unsere Kerzenzeremonie

 

Als Besonderheit wird es bei den Trauerfeiern empfunden, dass jeder Trauergast zu Beginn der Feier eingeladen ist eine Kerze anzuzünden. Die Kerzen werden auf einem Kerzenständer (max. 50 Kerzen) vor dem Sarg oder der Urne aufgestellt und es gibt eine Bild brennender Kerzen, zu dem jeder Trauergast mit seiner Kerze beiträgt. Die Kerzen brennen während der gesamten Feier.

Grabschmuck

 

Die Trauerfloristik übermittelt eine Botschaften an die Trauergemeinde.

Es ist möglich, dass bei der Gestaltung der Floristik etwas von der

Wesensart des Verstorbenen zu Ausdruck kommt.

 

Die Trauerfloristik ist gelungen wenn:

  • Sarg und Schmuck eine harmonische Gemeinschaft darstellt
  • die Gegebenheiten der Andachtsstätte berücksichtigt wurden
  • von der Gestaltung eine Ausstrahlung ausgeht, die still und sanft, liebevoll und tröstend wirkt
  • das Bedürfnis an Repräsentation befriedigt ist

 

Damit der Blumenschmuck seine Würdigung bis über die Trauerfeier hinaus behält bieten wir an diesen auf der Grabstelle zu dekorieren.

Krematorium

 

Als Partner haben wir das Krematorium in Werl ausgewählt, welches ich in der Ausbildung zum Bestattungsmeister kennenlernte. Das Krematorium in Werl ist ein kleines Krematorium, in dem in aller Ruhe gearbeitet wird und die Würde des Verstorbenen im Vordergrund steht. Der Verstorbene wird ausschließlich nach Werl überführt um dort kremiert zu werden.

Sprechen Sie uns an:

bestattungen@abitio.de

Bürozeiten:

nach persönlicher Vereinbarung

Impressum

Bestattungshaus Much

Dr.-Wirtz-Str. 6

53804 Much

02245-6189898

 

Bestattungshaus Seelscheid

Breitestr. 31

53819 Seelscheid

02247-969979

 

02206-9115810